Antworten auf alle Fragen rund um Open Educational Resources (OER)

Sind Videos auf YouTube auch OER?

Wenn man eine andere Creative Commons Lizenz als CC BY 4.0 verwenden möchte, kann man im Beschreibungstext des Videos entsprechende Lizenzen ausweisen. Hier können auch entsprechend weiterführende Informationen zum Video angegeben werden, so beispielsweise der/die Autor*in des Videos, der Link zum Projekt oder zu weiterführenden Materialien etc.

Weiterlesen »

Wie kann ich meine OER mit Anderen teilen?

Es gibt vielfältige Optionen, wie Materialien abgelegt werden können: Nutzen Sie das Repositorium Ihrer Bildungseinrichtung: Viele Institutionen legen ihre eigenen Sammlungen an und stellen sie als OER oder Open CourseWare ins Internet. Wenn der Autor oder Entwickler für solch eine Institution arbeitet, wird zumeist erwartet, dass OER, die unter Federführung dieser Einrichtung entwickelt wurden, in […]

Weiterlesen »

Wozu benötige ich eine offene Lizenz?

Die in der Hochschullehre relevantesten Schrankenbestimmungen sind: Zitate, § 51 UrhG Bildung und Wissenschaft, § 60a-h UrhG Privatgebrauch, § 53 UrhG

Weiterlesen »

Was ist eine offene Lizenz?

Ein breites Spektrum an rechtlichen Regelungssystemen, welche die Lizenzierung von OER regeln, ist im Entstehen begriffen. Einige dieser Regelungssysteme erlauben nur die Vervielfältigung, andere ermöglichen es dem Nutzer, die verwendeten Bildungsmaterialien auch anzupassen und zu bearbeiten. Am bekanntesten ist das Lizenzsystem von Creative Commons (CC-Lizenzen; siehe http://de.creativecommons.org/), einer 2001 gegründeten gemeinnützigen Organisation. Dieses bietet den […]

Weiterlesen »

Was ist der Unterschied zwischen OER und Open-Access-Publizieren?

„Open-Access-Publizieren“ bezeichnet typischerweise wissenschaftliche Texte aller Art, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht wurden. Es handelt sich normalerweise um die weltweite elektronische Verbreitung wissenschaftlicher Literatur entweder durch Selbstarchivierung (sog. „Green road“) oder durch die Publikation in Open Access Journalen mit Peer-Review (sog. „Golden road“). OER sind hingegen Lehr- und Lernmaterialien in jedwedem Medium, die unter […]

Weiterlesen »

Ist OER dasselbe wie „E-Learning“?

Tatsächlich sind viele derzeit erstellte offene Lehr- und Lernmaterialien zwar in digitalem Format verfügbar, liegen jedoch auch in gedruckter Form vor. Für einige Entwicklungsländer kann erwartet werden, dass ein großer Teil der für die Hochschulbildung relevanten Ressourcen in gedruckter Form vor. Für einige Entwicklungsländer kann erwartet werden, dass ein großer Teil der für die Hochschulbildung […]

Weiterlesen »

Geht es bei Creative Commons nur um Lizenzverträge?

Doch selbst wenn man sich auf die juristischen Werkzeuge beschränkt, werden von der Creative Commons Foundation nicht nur Lizenzverträge zur Verfügung gestellt. Vor allem ist hier die die Public Domain Mark zu nennen. Sie ist ein Hinweis auf die Gemeinfreiheit von Inhalten: Für Inhalte, die keinen Urheberrechtsschutz genießen, macht die Public Domain Mark dies für […]

Weiterlesen »

Was bedeutet „Some Rights Reserved“ bzw. „Manche Rechte vorbehalten”?

Ein Beispiel: Wird ein Foto mit der Lizenz CC BY-NC (Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung) versehen, können Dritte das Foto verwerten und weitergeben. Vorausgesetzt ist aber, dass erstens der Name des Rechteinhabers genannt wird. Und zweitens verbleibt das „Ausschließlichkeitsrecht“ an der kommerziellen Verwertung des Fotos bei eben diesem Rechteinhaber. Hierfür muss er oder sie individuell um […]

Weiterlesen »

Kostet ein Lizenzverstoß Geld?

Ein zusätzlicher Aspekt sind die Kosten für eine Rechtsverfolgung. Darunter fallen Gerichtskosten, oder Kosten, die dadurch entstehen, dass man eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt für eine Abmahnung beauftragt. Gerichte haben allerdings schon mehrfach die Rechtsdurchsetzung durch sogenannte „Urheberrechtstrolle“ als „rechtsmissbräuchlich“ eingestuft. Rechtsmissbräuchlich ist es zum Beispiel, Abmahnungen wegen CC-Lizenzverletzungen mit völlig überhöhten Forderungen und Drohungen […]

Weiterlesen »